Sie sind hier: Startseite. » Silberborn. » Partnerschaft.

Die Freundschaft zu den Kameraden aus Rudersdorf/Berg, Österreich

Im Jahre 1981 nahm die Jugendfeuerwehr unter Leitung des damaligen Jugendwartes Friedel Koch an einem Zeltlager der Jugendfeuerwehren des Kreises Holzminden in Fürstenfeld/Steiermark, teil. Aufgrund dieser Kontakte besuchten Petra und Friedel Koch die Stadt Fürstenfeld einige Male mit dem Jugendfeuerwehr-Spielmannszug aus Holzminden.

Diese Kontakte sprachen sich auch in Silberborn herum und weitere Kameraden wurden neugierig auf die Region, die doch so schön sein soll. Die Frage, ob ihnen nicht durch Familie Koch eine Urlaubsunterkunft vermittelt werden könne, ließ nicht lange auf sich warten.

Den Familien Kriegel und A. Schrader wurde eine Ferienwohnung in „Fürstenfeld“ vermittelt und sie fuhren im Jahre 1988 gemeinsam nach Österreich in den Urlaub. Es stellte sich aber heraus, dass nur die Vermieterin in Fürstenfeld wohnte. Die Ferienwohnung lag etwa 5 Kilometer entfernt, fernab der Zivilisation, auf einem Berg.

Die Ortschaft hatte den Namen Rudersdorf/Berg, hatte etwa 500 Einwohner und keinen Ortskern, sonder in kleinen Gruppen stehende Häuser.

Bei dem besagten Urlaub in Österreich, fand im Rüsthaus der Stadt Fürstenfeld ein Fest statt. Am Ende des Festes stellte sich die Frage, wie man denn wieder auf den Berg komme. Und ...... zufällig waren auch Kameraden aus diesem kleinen Ort Rudersdorf/Berg anwesend und erklärten sich spontan bereit, die Silberborner mitzunehmen.

Daraus entstand eine Feuerwehrfreundschaft.

Neben den nachstehend aufgeführten Kontakten auf der Ebene der Feuerwehren erfolgten auch einige Besuche auf privater Basis.

Im Jahr 1989 war die Ortsfeuerwehr Silberborn unter Leitung des Ortsbrandmeisters Otwin Schrader mit einer Abordnung zu Besuch beim traditionellen Fest über Himmelfahrt in Rudersdorf/Berg. An einem Pokalwettbewerb wurde mit einer gemischten Gruppe teilgenommen.

Die Leiter der Feuerwehren, Erich Hirrmann und Otwin Schrader (später Friedel Koch) festigten die Freundschaft und organisierten immer wieder gemeinsame Veranstaltungen.

Ein Gegenbesuch der Kameraden aus Rudersdorf/Berg erfolgte zum Kartoffelbraten der Ortsfeuerwehr Silberborn im Jahre 1990. Die Kameraden aus dem Burgenland waren von der Jugendfeuerwehr Silberborn so begeistert, das anschließend in Rudersdorf/Berg die erste Jugendfeuerwehr des Burgenlandes gegründet wurde. Die Jugendfeuerwehr Silberborn übergab zur Gründung einen Jugendfeuerwehr-Helm, der noch heute im Rüsthaus auf dem Berg seinen Ehrenplatz hat. Der damalige Jugendwart in Ruderdorf/Berg, Ernst Eichner, ist inzwischen zum Bezirksjugendwart des Bezirkes Jennersdorf aufgestiegen und ist prägend für die Jugendarbeit des LFV Burgenland.

Im August 1991 führte die Jugendfeuerwehr Silberborn ein Zeltlager in Rudersdorf/Berg auf dem dortigen Festplatz durch. Eingeladen waren auch die dortigen Kameraden und aus Fürstenfeld. Die Lagerleitung oblag den Betreuern aus Silberborn. Die Verpflegung übernahmen die Kameraden Erich Düwel aus Mühlenberg und Friedel Koch.

Anlässlich des Festes zu Himmelfahrt 1992 nahmen einige Kameraden aus Silberborn unter Leitung des Ortsbrandmeisters Friedel Koch an der Einweihung des neuen Rüsthauses in Rudersdorf/Berg teil. Als Präsent zur Einweihung wurde ein Leuchttransparent mit Aufschrift übergeben. Am Pokalwettbewerb nahm eine gemischte Gruppe teil.

Über die Jugendfeuerwehr kam ein weiteres Treffen der Kameraden in Deutschland zustande. In Burhave an der Nordsee fand im Sommer 1992 das Stadtzeltlager statt. Die Jugendlichen aus Rudersdorf/Berg und Fürstenfeld waren dazu eingeladen. Einige Erwachsene verbrachten derweil einige Tage in Silberborn.

Für das Jahr 1993 kam dann wieder eine Einladung aus Österreich. Die Jugendfeuerwehr Silberborn nahm als Gast gemeinsam mit den Rudersdorfern am Zeltlager der Jugendfeuerwehren der Steiermark (insg. über 3.000 Teilnehmer) in Fürstenfeld teil.

Im August des Jahres 1995 besuchte eine Abordnung von 22 Kameraden Silberborn. Die Unterbringung erfolgte in der Moosberghütte. Eine Gruppe nahm am Pokalwettbewerb der Ortsfeuerwehr Silberborn teil.

Eine Abordnung aus Silberborn, bestehend aus 14 Personen, fuhr im Juli des Jahres 1997 nach Österreich und nahm am Pokalwettbewerb teil.

Ein weiterer Besuch von den Kameraden aus Rudersdorf/Berg in Silberborn fand anlässlich des Jubiläums der Jugendfeuerwehr 1998 statt. Im kleinen Rahmen wurde auch das 10-jährige Bestehen der Freundschaft gefeiert.

1999 fand wieder ein Pokalwettbewerb in Silberborn statt, auch hier hatten wir einen Gegenbesuch mit 15 Personen, die in der Moosberghütte untergebracht waren. Mit Hilfe der Silberborner Wehr wurde bei einem Fachhandel verschiedene Ausrüstungsgegenstände für die Jugendfeuerwehr Rudersdorf/Berg beschafft.

Vom 31.Mai. bis 4. Juni 2000 waren 14 Kameraden aus Silberborn zu Gast beim Fest der Feuerwehr Rudersdorf/Berg. Beim Pokalwettbewerb wurde zum ersten Mal eine komplette Gruppe gestellt, die erfolgreich teilnahm.

Zum Fest anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Ortsfeuerwehr Silberborn war eine Abordnung mit 16 Kameraden aus Österreich in Silberborn. Kommandant Erich Hirrmann wurde als Dank für seine Leistungen die „Medaille für Verdienste um die internationale Zusammenarbeit des Deutschen Feuerwehrverbandes“ verliehen. Diese Auszeichnung wurde in ganz Niedersachsen im Jahre 2002 nur zwei mal vergeben.

Knapp ein Jahr war auch der Kamerad Wolfgang Gaal beruflich in der Gastronomie im Hochsolling tätig. In dieser zeit war er Mitglied in unserer Wehr.

Im Frühjahr 2004 war dann eine Abordnung aus Silberborn privat zu Gast im Burgenland. Leider war es der Jugendfeuerwehr in gleichen Jahr nicht möglich, am Stadtzeltlager in Burhave teilzunehmen.

Vom 19. – 23. Oktober 2005 war dann eine Delegation mit 19 Personen aus Silberborn in Rudersdorf/Berg. Höhepunkt dieses Aufenthaltes war die Segnung des neuen MTF und die Ehrung der Damengruppe, die bei der Feuerwehrolympiade in Varadzin den 2. Platz belegt hatte. Im Rahmen des Festaktes wurde OrtsBM Friedel Koch mit der Verdienstmedaille in Silber des Burgenländischen Landes-Feuerwehrverbandes ausgezeichnet. Die Kameraden Rüdiger Schrader und Rainer Kriegel erhielten diese Auszeichnung in Bronze.

Im Sommer des Jahres 2006 fuhren dann wieder 19 Kameraden aus Silberborn nach Rudersdorf/Berg um mit der dortigen Jugendfeuerwehr ein gemeinsames Zeltlager durchzuführen. Es wurde ein Ereignis, welches sicher allen in Erinnerung bleiben wird. Bei dieser gelegenheit wurden auch die guten Kontakte zur benachbarten Freiw. Feuerwehr Fürstenfeld erneuert. Die Verpflegung der Lagerteilnehmer übernahmen aus Silberborn Gabi und Rainer Kriegel sowie Friedel Koch.

Im August 2008 wurde wiederum ein Besuch einer Delegation aus Rudersdorf/Berg zum Pokalwettbewerb der Ortsfeuerwehr Silberborn durchgeführt. 13 Kameradinnen und Kameraden waren vom 17. - 24. August in Silberborn. Den Gästen wurde ein buntes Programm aus Ausflügen (Holzminden, Uslar, Hannover) geboten und an einem Kameradschaftsabend im Feuerwehrhaus nahmen insgesamt 70 Personen teil. Die Wehr aus Rudersdorf/Berg nahm mit je zwei Gruppen am Kuppelwettbewerb und am Pokalwettbewerb mit Erfolg teil.

Bürgermeister Jürgen Daul, Ortsbürgermeister Wolfgang Peter, stellv. Kreisbrandmeister Dirk Hartmann und Stadtbrandmeister Helmut Schneider überbrachten Grüsse und führten Gespräche mit den Kameraden.

Die Damengruppe der Ortsfeuerwehr Rudersdorf/Berg nahm im Jahr 2009 zum zweiten Mal an den Internationalen Feuerwehrwettbewerben teil. In Ostrava/Tschechien wurde ein hervorragender 5. Platz belegt und damit eine Goldmedaille errungen. Zu diesem Erfolg gratulieren die Silberborner natürlich herzlich.

Vom 20. bis 24. Oktober 2010 war wieder eine Delegation bestehend aus 6 Feuerwehr-Kameraden und 2 Frauen zu Gast im Burgenland. Als Unterkunft wurde wieder das Gasthaus Limbacherhof bei Familie Kroboth gewählt. Wir fühlten uns dort wieder sehr wohl.

Ausflüge nach Fürstenfeld, zum Stubenbergsee, zum Schnitzelwirt und in das burgenländische Kellerviertel standen auf dem Programm. Kameradschaftliche Treffen mit den Kameradinnen und Kameraden waren abends angesagt. Hier wird besonders der Abend beim Kommandanten Erich Hirmann und seiner Frau Andrea in guter Erinnerung bleiben.

Zum Abschied wurde besonders dem stellv. Kommandanten, Heinz Reichl, für die gute Betreuung und die Fahrertätigkeit während des Aufenthaltes gedankt.

Ein weiterer Besuch der Kameraden aus Rudersdorf/Berg fand vom 8. bis 15. August 2011 statt. Eine Delegation von 14 Kameradinnen und Kameraden verbrachte eine Woche bei zwar schlechtem Wetter aber guter Stimmung in der Moosberghütte. Ausflüge nach Holzminden, Dassel und Einbeck sowie zur Autostadt standen auf dem Programm. Ortsbürgermeister Wolfgang Peter und Stadtbrandmeister Helmut Schneider statteten den Gästen Besuche ab.  Als Höhepunkt wurde ein Tag im Kletterpark TreeRock verbracht.

Gruppenbild an der Moosberghütte im August 2011

 
 

Besuch in Silberborn zum 110-jährigen Jubiläum

Für eine ganz besondere Überraschung sorgten die Freunde aus Rudersdorf/Berg anlässlich des Jubiläums "110 Jahre Feuerwehr in Silberborn". Sie kamen mit 14 Personen als absolute Überraschungsgäste und nahmen mit zwei Gruppen am Kuppelwettbewerb teil. 

In seinen Grußworten bezeichnete Ortsbrandmeister Friedel Koch den Besuch als "das schönste Geschenk zum Jubiläum". Drei Tage besuchten die Freunde das Fest auf dem Grillplatz  und konnten auch viele neue Kontakte knüpfen.

 

Österreichische Bundesausscheidungen in Linz

Vom 7. bis 9. September fanden in Linz die Bunderausscheidungen der Östereichischen Feuerwehren für die „Feuerwehr-Olympiade“ in Mülhausen (Mulhouse)/Frankreich statt. Die Damengruppe aus Rudersdorf/Berg nahm an dieser Ausscheidung teil.

Als Überraschungsgäste und „internationale Schlachtenbummler im Fanclub Damengruppe Rudersdorf/Berg“ konnte Kommandant Hirmann zwei Kameraden aus Silberborn begrüßen. Ortsbrandmeister Friedel Koch hatte nebst Tochter Lisa-Marie den Weg von rund 700 Kilometern auf sich genommen, um aus Silberborner Sicht Beistand zum Wettbewerb zu leisten.

Nach einem spannenden Wettbewerb am Samstag wurden am Sonntag im Stadion von Linz die Sieger gekürt. Die Damen aus Rudersdorf/Berg konnten sich mit einem hervorragenden ersten Platz in der Qualifikationsgruppe für die Olympiade qualifizieren. Beim Bundeswettbewerb belegten die Damen den ebenfalls hervorragenden 3. Platz.

Glückwünsche wurden unter anderem auch vom Bundespräsidenten Heinz Fischer überbracht.

Die Silberborner Wehr gratuliert natürlich ganz herzlich zu diesem Erfolg und wünscht bereits jetzt alles Gute für die Olympiade, die vom 14. – 21. Juli 2013 in Frankreich stattfindet.

Der Besuch einer Delegation von 10 Personen aus Silberborn in Rudersdorf/Berg ist für die Zeit vom 8. bis 11. November 2012 geplant. Dann wird gemeinsam das 100-jährige Bestehen der Feuerwehr Rudersdorf/Berg gefeiert.

 

Eine Freundschaft zwischen zwei kleinen Feuerwehren über 1.000 Kilometer ist sicher nicht alltäglich. Gerade diese Entfernung ist es aber, die immer wieder eine besondere Herzlichkeit zwischen den Kameradinnen und Kameraden sowie deren Familienangehörigen aufkommen lässt. Regelmäßige dienstliche Kontakte und viele Besuche auf privater Basis erhalten die Freundschaft.

Dank zu sagen gilt es stellvertretend den Kameraden Erich Hirrmann, Sigi Weber, Ernst Eichner und Heinz Reichel. Sie haben sich auf allen Ebenen für die gute Zusammenarbeit eingesetzt und diese Freundschaft erst ermöglicht.

Möge diese Freundschaft noch lange bestehen und zum gegenseitigen Verstehen beitragen.